Speedbarcamp zur digitalen Spaltung #DiversityWeek

Gegenstand unseres gestrigen Speedbarcamps zu Phänomenen der digitalen Spaltung waren die gesamtgesellschaftliche Veränderungen wie erhöhte Mobilität, Flexibilität und Diversität, die durch die digitale Transformation (u.a. neue Speicherkapazitäten und Kommunikationsmittel) entstehen. Dabei können neue Überforderungen und Varianten der Exklusion hervorgerufen werden, die als digitale Spaltung bezeichnet werden.

»school is open« 4.0 plädiert daher unter dem Slogan #InformatischeBildungfürAlle für eine Auseinandersetzung mit sowohl den technischen Dimensionen der Transformation als auch den sozialen Prozessen im Rahmen digitaler Bildung. Dies schließt mögliche digitale Ungleichheiten als Barrieren für die Umsetzung von Bildungsgerechtigkeit mit ein. Dazu gehört auch den Einsatz von digitalen Elementen in Lernsituationen zu reflektieren. Die Idee von Reflexiver Digitalisierung zielt auf die Nutzung der digitalen Möglichkeiten für den Erfolg des Lernprozesses und das Wohlbefinden von Menschen ab. Lehrkräfte unterstützen Lernprozesse mit dem Ziel kritisches Denken, Kreativität, Kommunikation und Kollaboration zu ermöglichen. Lernen im digitalen Zeitalter orientiert sich an einem demokratischen Referenzrahmen, der Multiperspektivität, Mitbestimmung und eine inklusive Gesellschaft fördert.

Uni Köln #zeigtFlagge

Zum Start der Diversity Woche wurde am 18.06.2018 vor dem Hauptgebäude der Universität zu Köln mit Regenbogenfahnen beflaggt. #DiversityWeek @UniCologne

Diversity Woche – Enter Next Level

Vom 18.-22.06.2018 findet an der Universität zu Köln die Diversity-Woche „Du machst den Unterschied!“ statt. Ziel dieser Woche ist es, durch Veranstaltungen und Aktionen für den Umgang mit Vielfalt und Chancengerechtigkeit zu sensibilisieren und auf die existierenden Angebote oder Institutionen an der Universität zu Köln aufmerksam zu machen. Das Programm richtet sich sowohl an Beschäftigte als auch an Studierende und Interessierte.

Weitere Informationen zum Schwerpunkt und Programm der Diversity Woche (link)

»school is open« 4.0 bieten vier Veranstaltungen an:

In den drei Lernwerkstätten werden Studierende Arbeiten vorstellen und diese mit den Gästen im Kontext von Diversity diskutieren.

Im Speedbarcamp zu Phänomenen der digitalen Spaltung im Kontext von Diversität sind Sessions zu Geschlechtergerechtigkeit, Barrierefreiheit und ökonomischer Chancengleichheit sowie Videocalls mit verschiedenen Expert_innen geplant. Teilnehmer_innen der Diversity-Woche können gerne eigene Sessions anbieten. Eine Session beinhaltet ein Statement von max. 5 Minuten und hält eine Bearbeitungsmethode für die präsentierten Thesen bereit. Bitte Session und/oder Teilnahme bis 08.06.2018 per Mail an silke.kargl@uni-koeln.de oder über unser Online-Formular anmelden.

*Das Education Lab befindet sich in den Räumen 2.108, 2.110 und S 136 im 2. OG an der Humanwissenschaftlichen Fakultät, Gronewaldstr. 2, 50931 Köln (Gebäude 216)

#CologneSummerSchoolIsrael back in Cologne

Nach 12 intensiven Tagen mit einem vielseitigen Programm sind wir wieder zurück in Köln. Danke an March of the Living, Willy Brandt Center Jerusalem, Women of the wall, Hadassah College, Yad Vashem School in Jerusalem, Shoah Überlebende Fanny Englard, Ghetto Fighters House, BialikRogozin in Tel Aviv, Goethe Institut Tel Aviv, Henry Jakubowicz, Deutsche Botschaft in Tel Aviv, Beit Hatfutsot Museum of the Jewisch People, Tel Aviv und unseren Sponsoren.

Mehr zur Cologne Summer School in Israel: info, twitter